Adlershof in Berlin ist attraktiv für Investoren

Erst neulich hat eine Gruppe von irischen Investoren ein Hotel mit 113 Zimmern in Adlershof am Stadtrand von Berlin für 15 Millionen Euro verkauft.

Das Hotel wurde im Jahr 2015 für 5 Mio. € mit einem Eigenkapital von 1,6 Mio. € erworben. Es existiert die Baugenehmigung, es in ein Studentenwohnheim umzuwandeln, weil es an die Humboldt-Universität angrenzt. Der Verkauf bedeutet eine Brutto-Rendite von 500 Prozent für die Investoren.

Die Investoren beschrieben die deutsche Investition als “strategischen Kauf”. Das Hotel liegt zwischen der Universität und der neuen, im Bau befindlichen europäischen Allianz-Zentrale, die auf 60.000 Quadratmeter erweitert wird. Aldershof ist zudem nur 7,5 km vom Flughafen Berlin entfernt.

Die Immobilienagentur ist seit einiger Zeit am Kauf von Immobilien für Investoren beteiligt und sucht aktiv nach Möglichkeiten in Irland und Deutschland.

Berlin Adlershof ist Deutschlands größter Wissenschafts- und Technologiepark und einer der erfolgreichsten Hochtechnologie-Standorte.

Die Wissenschaftsstadt in Südost Berlin Adlershof ist einer der erfolgreichsten Standorte für Hochtechnologie in Deutschland und zugleich Berlins größter Medienstandort. Auf einer Fläche von 4,2 km² und eingebettet in ein städtebauliches Gesamtkonzept haben sich 1.041 Unternehmen und wissenschaftliche Einrichtungen an diesem Standort niedergelassen (Stand Dezember 2016). 16.778 Menschen arbeiten hier zusammen mit 6.700 Studenten. Der Wissenschafts- und Technologiepark mit 512 Unternehmen und zehn außeruniversitären Forschungseinrichtungen steht dabei im Mittelpunkt.

Weitere aktuelle Informationen über das Wachstum des Berliner Adlershof generell finden Sie in diesem Artikel .

Adlershof genrell und generelle Hintergrundinformationen

Ein Teil des heute als “Stadt der Wissenschaft, Technologie und Medien” bekannten Gebietes wurde einst Johannisthaler Luftfeld genannt. Deutschlands erstes motorisiertes Flugzeug startete zu Beginn des 20. Jahrhunderts von hier aus. Albatros, Fokker, Rumpler und Wright machten Adlershof-Johannisthal berühmt. Die Deutsche Versuchsanstalt für Luftfahrt (DVL) machte 1912 Adlershof zum Hauptquartier. Labore, Motorenprüfstände, Windkanäle und Hangars wurden in den 20er und 30er Jahren errichtet und sind heute historische Wahrzeichen.