3 Sehenswürdigkeiten die man in Berlin unbedingt besichtigen muss

Im kulturellen Herzen Deutschlands liegt die Hauptstadt Berlin. Neben dem lebendigen Nachtleben sowie der kulinarischen Vielfalt gibt es in Berlin 3 Sehenswürdigkeiten, die man als Besucher auf keinen Fall verpassen sollte.

Das Brandenburger Tor

Wenn man an Berlin denkt, denkt man automatisch auch an das monumentale Brandenburger Tor im Berliner Stadtteil Mitte. Mit einer beeindruckenden Höhe von 26 Metern – darunter der spektakuläre vierspännige Wagen auf dem Dach – bilden die sechs riesigen Säulen auf jeder Seite des Gebäudes fünf beeindruckende Passagen: Vier davon wurden vom regulären Verkehr genutzt, während das Zentrum den königlichen Kutschen vorbehalten war. Riesige Säulen schmücken auch die beiden Gebäude auf beiden Seiten des Tores, die früher von Wächtern benutzt wurden. Zweifellos Berlins ikonenhafteste Struktur, war es auch einst Teil der berüchtigten Berliner Mauer und symbolisierte für einige Jahrzehnte die Teilung Berlins in Ost und West.

Die Berliner Museumsinsel

Die weltberühmte Museumsinsel liegt zwischen der Spree und dem Kupfergraben – einem 400 Meter langen Kanal am Flussufer – und umfasst viele der ältesten und wichtigsten Museen Berlins. Ein Höhepunkt eines Rundganges durch diese spektakulären Museen ist das Pergamon mit seinen nachgebauten historischen Gebäuden aus dem Nahen Osten. Aber beachten Sie: es gibt so viel zu sehen in diesen erstaunlichen Museen, dass Sie unmöglich alles an einem einzigen Tag ansehen können.

Die Berliner Mauer

Auch wenn das was von der Berliner Mauer noch übrig ist nicht gerade die schönste aller Sehenswürdigkeiten ist, ist sie doch eine der Attraktionen, die jeder Besucher in Berlin einfach sehen muss. Die 1961 erbaute Mauer war die sichtbarste Manifestation der Mentalität des Kalten Krieges, die nach dem Zweiten Weltkrieg existierte. Zum Glück sind von der Mauer heute nur noch kleine Graffiti-Teile erhalten, die an die mehr als 70 Menschen erinnern, die bei der Flucht aus dem Osten ums Leben kamen. Teile der erhaltenen Mauer sind ein kurzer Abschnitt am berüchtigten Checkpoint Charlie sowie ein Abschnitt am Humboldthafen gegenüber dem Reichstagsgebäude, auf dem die Opfer der Mauer aufgeführt sind.